Aphthe im Mund mit natürlichen Hausmitteln loswerden.

Hast du während des Zähneputzens in deinem Mund plötzlich einen milchig-gelben Fleck, der mit einem roten Rand einhergeht, im Spiegel entdeckt? Keine Panik. Dabei handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine Aphthe.

Diese schmerzhaften und brennenden Flecken können sich auf der Mundschleimhaut oder auf dem Zahnfleisch bilden.

In 80 bis 90 Prozent der Fälle greifen die Aphthen nur die Oberfläche der Mundschleimhaut an und heilen in wenigen Tagen wieder von selbst. In seltenen Fällen befallen sie auch tiefere Schichten der Haut. Die Heilung dauert dann meist mehrere Wochen. 

lar

Die Ursachen für diese unangenehme Erscheinung reichen von Hormonschwankungen über einen Mangel an Vitamin B12 bis hin zu einem geschwächten Immunsystem. Treten sie häufiger auf, solltest du daher sicherheitshalber einen Arzt aufsuchen. Du kannst jedoch die Heilungsdauer verkürzen, indem du die 5 folgenden Hausmittel anwendest.

1. Magerquark

Um die Aphthe schneller loszuwerden, kannst du einfach ein wenig Magerquark auf die betroffene Stelle auftragen und wenige Minuten einwirken lassen. Eine Anwenderin berichtet, dass ihre Aphthe schon nach nur einem Tag wieder verschwunden war.

2. Teebaumöl

Tränke ein Wattestäbchen in Teebaumöl und berühre dann die Aphthe damit. Der Schmerz dürfte sofort nachlassen. Wende diese Methode 2- bis 3-mal täglich an, bis die Aphthe verschwunden ist.

Pixabay

3. Papaya 

Kaue ein kleines Stückchen Papaya, und du wirst merken, dass die von der Aphthe verursachten Schmerzen nachlassen.

Pixabay

4. Aloe-vera-Saft 

Um die Aphthe blitzschnell wieder loszuwerden, eignet sich auch der Saft der Aloe vera. Spüle einfach nur deinen Mund damit, und du wirst den positiven Effekt schon bald bemerken. Aloe vera wirkt zudem beruhigend.

5. Backpulver

Tupfe etwas Backpulver auf die betroffene Stelle, und die lästige Aphthe in deinem Mund gehört schon bald der Vergangenheit an.

Pixabay

Zudem solltest du einmal über einen Wechsel deiner Zahnpasta nachdenken. Viele von ihnen enthalten nämlich Natriumlaurylsulfat. Dieses chemische Reinigungsmittel ist extrem reizend und kann bei empfindlicher Mundschleimhaut Aphthen auslösen. Besser ist es daher, auf eine Zahnpasta ohne diesen Zusatzstoff umzusteigen, besonders wenn du häufiger unter Aphthen leidest. 

Wenn du die Hausmittel anwendest und vielleicht auch den Zahnpasta-Tipp beherzigst, sollte das Aphthen-Problem in Zukunft schneller gelöst sein.