Schokoladen-Kuchen mit 24 Schichten – ein Kuchen-Rezept der Extraklasse

f=“https://www.pinterest.com/pin/create/button/“ class=“btn-share pinterest_button“ data-pin-do=“buttonBookmark“ data-pin-custom=“true“> Jetzt Pinnen

Nicht nur Karrieristen und Wolkenkratzer wollen in New York hoch hinaus, auch die Kuchen schnuppern gerne Höhenluft – zumindest der New Yorker 24-Schichten-Kuchen im folgenden Video.

Dafür brauchst du:

Für den Teig jeweils 2x:

  • 5 Eier
  • 120 g Zucker
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 250 g geschmolzene Butter
  • 150 g Mehl
  • 40 g Kakao
  • 1 EL Kaffeepulver
  • 1 TL Backpulver

Für die Mousse:

  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 200 g heiße Sahne
  • 500 g Sahne

Außerdem:

  • 200 g geschmolzene Zartbitterschokolade
  • 40 g Kakaopulver
  • 20 g Kaffeepulver.

So geht es:

  1. Für den Teig schlägst du zunächst die Eier schaumig und rührst dabei den Zucker unter. Gib anschließend die Zartbitterschokolade sowie die geschmolzene Butter hinzu und verrühre alles miteinander. Danach mengst du das Mehl, den Kakao, das Kaffeepulver sowie das Backpulver bei und rührst die Zutaten zu einer cremigen Teigmasse an.
  2. Den ersten Schritt führst du zweimal durch, damit du zwei runde Kuchenformen mit der schokoladigen Teigmasse befüllen und bei 160 °C Ober- und Unterhitze 35 Minuten lang im Ofen backen kannst.
  3. Die fertigen Kuchen schneidest du horizontal in dünne Scheiben, wobei du die beiden obersten Stücke anderweitig verzehren kannst, da sie im weiteren Verlauf dieses Rezepts nicht benötigt werden.
  4. Für die Mousse vermengst du die Zartbitterschokolade mit heißgemachter Sahne. Lass die dabei entstandene Schokoladencreme kurz auf Raumtemperatur abkühlen und hebe anschließend steif geschlagene Sahne vorsichtig unter die Creme.
  5. Baue nun den Turm auf, indem du die erste Kuchenscheibe auslegst, mit Mousse bestreichst und darauf die nächste Scheibe legst und ebenfalls mit Mousse bestreichst usw. Sobald alle mit Mousse bestrichenen Scheiben aufeinander gestapelt sind, verkleidest du die Außenseite des Turms vollständig mit der hellbraunen Schokocreme.
  6. Obenauf kommt zudem die geschmolzene Zartbitterschokolade. Zu guter Letzt mischst du das Kakao- mit dem Kaffeepulver und bestreust damit den Rand des Kuchens.

Dieser Kuchen stapelt garantiert nicht tief. Frank Sinatra besang New York einst als die Stadt, die niemals schläft – was wohl daran liegen mag, dass man dort mit Kuchenessen beschäftigt ist.